Diese Website nutzt Cookies für Einstellungen und Funktionalitäten, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern
MasterTool - Interaktives Lehren und Lernen
MasterTool - direkt vom Hersteller - Ihre Vorteile

Übungsformen

Interaktiven Lückentext erstellen

Lückentexte sind ein Klassiker unter den Übungsformen und daher steht der Lückentext natürlich auch bei MasterTool ganz oben. Mit MasterTool erstellen Sie Lückentexte blitzschnell mit nur wenigen Klicks als Lernansicht zur gemeinsamen Besprechung, interaktive Übung und herkömmliches Arbeitsblatt in einem Rutsch.

Beim Lückentext handelt es sich um einen Text, bei dem einige Wörter oder Wortbestandteile als Lücken definiert und somit ausgelassen sind und vom Lernenden aus dem Kontext heraus erschlossen werden müssen. In der Lernansicht von MasterTool sind diese Lücken zunächst mit einem Abdecker versehen und können durch Anklicken aufgedeckt werden. In der interaktiven Übung sind unterschiedliche Durchführungsvarianten möglich, z.B. werden die ausgelassenen Textteile als verschiebbare Kärtchen vorgegeben und müssen der jeweils passenden Textlücke zugeordnet werden, oder die Lücken sind durch direkte Texteingabe zu füllen.

Lückentext erstellen – so einfach geht's

  1. Wählen Sie Autorenfunktion / Neues Dokument anlegen / Lückentext
  2. Text eingeben oder aus der Zwischenablage einfügen
  3. Gewünschte Lückenwörter per Doppelklick markieren und jeweils Lücke <<...>> setzen anklicken.
  4. Klicken Sie abschließend auf OK und MasterTool macht den Rest!

Lückentext erstellen – ausführlich erklärt

Über den Menüpunkt Autorenfunktion / Neues Dokument anlegen / Lückentext öffnen Sie den Lückentext-Editor. Geben Sie nun in das große Texteingabefeld den gewünscht Text am besten zunächst ohne Lücken ein. Neben der manuellen Eingabe können Sie einen Text auch über die Zwischenablage einfügen, oder aus einer Textdatei einlesen.

Liegt Ihnen ein Text beispielsweise als PDF-Dokument vor, öffnen Sie zunächst das PDF wie gewohnt und markieren dann im PDF den Text, den Sie als Lückentext übernehmen möchten und kopieren ihn in die Zwischenablage. Im MasterTool klicken Sie dann im Lückentext-Editor einfach auf Aus Zwischenablage einfügen.

Nun setzen Sie die Lücken. Lücken werden bei MasterTool einfach durch doppelte eckige Klammern bzw. doppelte Kleiner-als- bzw. Größer-als-Zeichen gekennzeichnet:

Beispiel:
Hier kommt eine <<Lücke>> im Text.

Das Wort Lücke im obigen Beispielsatz wird später als Lücke im Text dargestellt. Sie können jedoch nicht nur einzelne Wörter, sondern auch Wortgruppen, Wortanfänge, Wortendungen oder auch nur einzelne Buchstaben oder Zeichen als Lücke markieren.

Wenn Sie ein ganzes Wort als Lücke definieren möchten, geht es am schnellsten, indem Sie dieses im Lückentext-Editor einfach per Doppelklick mit der Maus anklicken, so dass es markiert ist. Dann klicken Sie auf den Knopf Lücke <<...>> setzen und MasterTool ergänzt automatisch die doppelten eckigen Klammern.

Möchten Sie andere Bereiche als Lücke definieren, beispielsweise nur eine Wortendung, so können Sie die eckigen Klammern entweder manuell eingeben oder Sie markieren zunächst die Buchstaben, die als Lücke definiert werden sollen und klicken dann wie gewohnt auf Lücke <<...>> setzen.

Wenn Sie alle gewünschten Lücken gesetzt haben, klicken Sie einfach auf den OK-Knopf und MasterTool generiert sofort eine Lernansicht, in der die markierten Textstellen als abgedeckte Lücke dargestellt sind. Die Lernansicht eignet sich beispielsweise zur gemeinsamen Besprechung in der Klasse. Per Knopfdruck generiert MasterTool aber auch eine interaktive Übung oder ein herkömmliches Arbeitsblatt zum Ausdrucken mit Ihrem Lückentext.

Lückentext erstellen – Funktionen

Der integrierte Lückentext-Editor bietet zahlreiche Funktionen, um einen Lückentext schnell und einfach zu erstellen oder zu ändern.

  • Lücke <<...>> setzen macht die zuvor markierte Wortgruppe, ein einzelnes Wort oder Wortbestandteil zur Lücke.
  • Mit Markierte <<...>> entfernen können Sie Lücken-Markierungen im markierten Bereich schnell wieder entfernen. Hierbei können auch mehrere Lücken in einem Rutsch entfernt werden.
  • Mit Alle <<...>> entfernen löschen Sie die Lücken-Markierungen im gesamten Text.
  • Alles löschen löscht den ganzen Text im Eingabefeld.
  • Aus Zwischenablage einfügen kopiert einen in der Zwischenablage befindlichen Text in das große Texteingabefeld. Der ursprüngliche Text wird dabei ersetzt. Möchten Sie einen Text aus der Zwischenablage zusätzlich zum bestehenden Text einfügen, positionieren Sie zunächst den Cursor an die gewünschte Stelle und drücken Sie dann zum Einfügen das Tastenkürzel Strg+V.
  • Aus Datei einfügen erlaubt die Auswahl einer Textdatei, deren Inhalt in das große Texteingabefeld geladen wird. Möchten Sie Texte aus PDF-Dateien, Textverabeitungsprogrammen etc. übernehmen, öffnen Sie diese am besten zunächst mit Ihrem gewohnten Programm und gehen Sie dann den Weg über die Zwischenablage, wie im vorherigen Punkt beschrieben.
  • Die Mindestlückengröße gibt die minimale Länge einer Lücke als Anzahl eines durchschnittlichen Buchstabens an. Diese Funktion ist hilfreich, damit nicht ohne weiteres aus der Größe einer Lücke auf das passende Wort geschlossen werden kann.
  • Falschwörter eingeben bietet die Möglichkeit, dass in der interaktiven Übung und im Arbeitsblatt neben den richtigen Lückenwörten zur Erhöhung des Schwierigkeitsgrads auch zusätzliche falsche Wörter vorgegeben werden können, die aber zu keiner Lücke gehören. Statt einzelner Wörter sind natürlich auch hier Wortgruppen, Wortteile oder auch nur einzelne Buchstaben möglich.
  • Mittels Ränder können Sie den Bereich, auf den sich der Lückentext maximal erstrecken soll, zu allen Seiten – links, rechts, oben und unten – einschränken. Die Prozentangaben beziehen sich dabei auf die Gesamtbreite bzw. Gesamthöhe des Dokuments. Dadurch können Sie beispielsweise einen Rahmen um den Lückentext einbinden oder seitliche Bilder einfügen. Die Schriftgröße wird automatisch soweit verkleinert, dass der Lückentextes in den definierten Bereich hineinpasst.
  • Über Schriftart wählen Sie aus den auf Ihrem Rechner installierten Schriftarten die gewünschte aus.
  • Zeilenumbrüche werden später von MasterTool automatisch eingefügt. Je nach Größe des Fensters können sich dabei leichte Verschiebungen ergeben. Zudem besteht die Möglichkeit, harte Zeilenumbrüche direkt im Lückentext-Editor mittels der Enter-Taste einzugeben. Diese bewirken einen etwas größeren Zeilenabstand, um Absätze optisch zu gliedern.
  • Mittels der bekannten HTML-Anweisungen können einzelne Textabschnitte fett (<b>...</b>), kursiv (<i>...</i>), unterstrichen (<u>...</u>) oder auch kombiniert dargestellt werden. Dies gilt jedoch immer höchstens bis zu einem harten Zeilenumbruch und nicht für Textbereiche, die als Lücke gekennzeichnet sind.
  • Textfarbe erlaubt die Auswahl der Farbe des Textes außerhalb der Lücken.
  • Mit Lückentextfarbe stellen Sie die Farbe der Textbereiche ein, die als Lücken definiert sind.
  • Wörter oder Wortteile als Lücken automatisch setzen ist eine mächtige Funktion, um Lücken im Text ganz automatisch zu setzen. So können Sie einstellen, dass jedes x-te Wort bzw. Wortanfang oder Wortende als Lücke definiert wird. Dabei können Satzzeichen wie Punkt und Komma automatisch ausgeschlossen werden, so dass diese nicht Bestandteil von Lücken sind. Die Funktion kann wahlweise auf den gesamten Text oder nur auf einen zuvor markierten Teilbereich des Textes angewandt werden.
  • Die generierte Übung kann wahlweise mittels zuzuordnender Textkärtchen oder per Texteingabe erfolgen. Soll die Übung mittels Texteingabe erfolgen, können erlaubte Alternativschreibweisen angegeben werden, die ebenfalls als richtig gewertet werden. Diese werden durch senkrechte Striche getrennt.

    Beispiel:
    Ein Hund hat <<vier|Vier|4>> Beine.

  • Für mehr Übersicht können Sie den Lückentext-Editor auch in den Vollbildmodus schalten, indem Sie das Maximieren-Symbol in der Titelzeile anklicken.
  • Mit OK werden alle Eingaben übernommen, der Lückentext-Editor wird geschlossen und MasterTool erstellt sofort eine Lernansicht des Lückentextes.
  • Mit Abbrechen werden alle Änderungen verworfen, der Lückentext-Editor wird geschlossen und MasterTool zeigt wieder die vorherige Lernansicht.
  • Um einen vorhandenen Lückentext später zu ändern, wählen Sie Autorenfunktion / Dokument bearbeiten (Tastenkürzel F2) .
  • Des Weiteren können Sie Ihrem Lückentext-Dokument mit Hilfe des Objekteditors, den Sie mittels Autorenfunktion / Objekteditor: Texte, Bilder, Infopunkte / Bearbeiten (Tastenkürzel F3) aufrufen, weitere Gestaltungselemente hinzufügen, wie weitere Texte und Bilder, Infopunkte oder Verknüpfungen zu anderen MasterTool-Dokumenten oder sonstigen Mediendateien wie Audio- oder Video-Dokumenten, PDF-Dokumenten, Internet-Webseiten, etc.

Kostenlos herunterladen

ZIP - Größe: 22,6 MB
ZIP - Größe: 8,8 MB

Aktuelle Unterversion: 6.2.0.2020.03.08
Das Download-ZIP enthält separate Versionen für Windows 64-Bit und Windows 32-Bit.

didacta 2021 - die Bildungsmesse - Messe Stuttgart

Kauf auf Rechnung für Schulen, Unternehmen und sonstige Institutionen
Sofort-Download für Lehrkräfte bei Zahlung per PayPal, Lastschrift oder Kreditkarte (für reguläre MasterTool-Vollversion und MasterTool-Themenpakete)
Sicher einkaufen mit SSL-Verschlüsselung
Copyright © 2020 Thomas Gottfried EDV - Alle Rechte vorbehalten
Impressum - AGB - Widerrufsbelehrung - Lizenzbedingungen - Datenschutzerklärung - Datenschutz-Einstellungen - Über uns